Aufsehender Artikel der Zeitung „Preussische Allgemeine“ zu Windkraft: Wenn „Klimaschutz“ zum Klimakiller wird

Forscher in den USA und China haben nachgewiesen, dass die großen Windturbinen mitverantwortlich für Dürre und Erderwärmung sind. Die Politik ignoriert diese wissenschaftlichen Erkenntnisse über die atmosphärischen Verwirbelung durch die Turbinenblätter hinter den Windrädern, die als Nachlauf oder im Englischen als „wake effect“ bezeichnet werden.

Je nach Ausbaustufe der Windenergie in einer Region oder einem Land sorgt die Rotation der Turbinen für Niederschlagsverluste und vergleichsweise höhere Temperaturen. Dazu liefern mehrere neue Studien einschlägige Daten und Fakten, die geeignet sind, erhebliches Aufsehen zu erregen. Tatsächlich aber werden sämtliche Forschungsergebnisse zum Dürre-Effekt der Windenergie seit Jahren ignoriert, da der politische Wille in eine andere Richtung zielt. Unterdessen sind die metereologischen Auswirkungen der Windparks hierzulande nicht nur deutlich merk-, sondern auch messbar.

Hier geht’s zum Artikel:

https://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/wenn-klimaschutz-zum-klimakiller-wird.html

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/16/d468701453/htdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405